Prêt-à-porter – Juillet 2019

Posted on 3 min read 40 views

Da dieser Eintrag ein Beginn einer ganzen Serie werden soll, folgt eine kurze Beschreibung zu diesem Format. Zunächst zum Namen: laut Wikipedia ist “Prêt-à-porter” Kleidermode, die, wie die wörtliche Übersetzung aus dem Französischen sagt, „bereit zum Tragen“ ist. Weshalb habe ich mir diesen Titel ausgewählt? Unter Beiträgen wie diesen werde ich über aufkommende Trends in der Modewelt berichten – besonders beleuchten möchte ich hierbei Modetendenzen, welche sich ebenfalls leicht im Alltag kombinieren lassen. Meiner Meinung nach lassen sich dennoch Styles oftmals vorhersagen, da sie bereits auf den Laufstegen der vergangenen Fashion Week zu sehen waren. Somit werde ich auch über Kombinationen schreiben, die auf der Fashion Week zu sehen waren. Die Themen sind also breit gefächert, im Augenmerk bleibt dennoch der Fokus auf beginnende Stile.

Wie einige von euch bestimmt wissen, ist der Farb-Trend “Pastelltöne” keine neue der Modewelt. Schon seit vielen Monaten setzten auch immer mehr Prominente auf diese Stielrichtung. Laut der Deutschen InStyle stiegt die Nachfrage an Pastellfarben innerhalb des vergangenen Jahres um 139 Prozent. Grund genug, um sich ebenfalls Stücke in Pastelltönen zu kaufen.

Pastell 1NEW YORK, NEW YORK – FEBRUARY 06: A guest is seen on the street attending Rachel Comey during New York Fashion Week wearing colorful pastel faux fur coat, grey jeans, black shoes and brown bag on February 06, 2019 in New York City. (Photo by Matthew Sperzel/Getty Images)

Pastell 4.jpgNEW YORK, NY – JULY 14: A model walks the runway during the Parke & Ronen Spring 2017 show at Skylight Clarkson Sq on July 14, 2016 in New York City. (Photo by Neilson Barnard/Getty Images for Parke & Ronen)

pastell 3LONDON, ENGLAND – JUNE 08: A couple wearing pastel suit, Dior cap seen during London Fashion Week Men’s June 2019 on June 08, 2019 in London, England. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Als ich die ersten Looks auf Bildern diverser Fashion Weeks gesehen habe, fiel mir nach kurzer Zeit auf, dass es bereits ein enorm umfangreiches Sortiment an Produkten in zahlreichen bekannten Online-Shops, wie Zalando gibt. Um ehrlich zu sein, bin ich aus ökologischen Gründen kein großer Freund von kurzweiligen Trends – bei diesem aber habe ich nicht das Gefühl, dass er noch lange auf den Straßen zu sehen sein wird, da er in gewisser Weiße zeitlos und zu jedem Anlass kombinierbar ist. Da der Sommer gerade vor der Türe steht und solche Farben in meinen Augen ideal zu diesem Wetter passen, habe auch ich mich mit dem ein oder anderen Teil eingedeckt.

An diesem Trend schätze ich besonders, dass er die Hemmung und Tabus gegenüber dem Tragen von rosafarbener Kleidung an Männern nahm. Ich bin mir sehr sicher, dass sich seit Beginn in so gut wie jedem Kleiderschrank eines Mannes mindestens ein rosa- oder lachsfarbenes Stück finden lässt. Nachdem sich der Trend nun nach gut einem Jahr fest etabliert hat, habe auch ich mich auf die Suche nach geeigneten Pieces begeben und bin bei Zalando fündig geworden. Letztlich entschied ich mich für ein gelbes Sweatshirt von der Marke “Vivienne Westwood Anglomania” und ein lachsfarbenes von “Filippa K”.

IMG_6727.JPG

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.